Overblog Folge diesem Blog
Administration Create my blog
19. August 2014 2 19 /08 /August /2014 22:30

 

Sommerzeit ist Blütenzeit .

Hier einige Impressionen aus meiner Umgebung.

 

 

Vanilleblume

 

055

 

 

Passiflora

 

 

004.JPG

 

 

Zimmerpassiflora

 

 

033.JPG

 

 

018.JPG

 

 

022.JPG

 

 

028.JPG

 

Vanilleblume

 

052.JPG

 

 

 

Kaktus

 

069.JPG

 

 

Eure Sinny

 

 

 

 

 

 

 

Repost 0
Published by sinnysonnenschein - in Rund um mich
Kommentiere diesen Post
3. Juni 2014 2 03 /06 /Juni /2014 08:26

 

Die Zeit ist reif für den eigenen HUGO und das geht  ganz einfach.

Aber auch mit Wasser , Minze und Zitronenscheibe ist Hollundersirup ein Genuss vorallem auch für Kinder.


P1030037.JPG

 

Und so einfach geht es:

 

25 Hollunderblütendolden sammeln (Blütezeit des Hollunders ist von Mitte Mai bis Anfang/Mitte Juni) - aber nicht am Straßenrand einer viel befahrenen Straße. In vielen Wälder gibt es versteckte Hollunderbüsche, die man bei einem gemütlichen Spaziergang entdecken kann. Diese werden leicht ausgeschüttelt, von Tierchen und anderen unschönen Dingen befreit, aber ja nicht abwaschen!

Diese dann in ein großes Gefäß legen.

 

Dann 1 l Wasser mit 1 kg Zucker aufkochen, der Zucker muss sich vollkommen gelöst haben.


P1030031.JPG

 

Dann 2 in schmale Scheiben geschnittene Zitrone ( natürlich unbehandelte mit Schale) hineingeben


P1030032.JPG

 

 

und nochmals richtig aufkochen.

 

Dann diese Mischung leicht abkühlen lassen und den Sud ohne Zitronenschalen über die Hollunderblüten geben.

 

P1030033.JPG

Das alles dann 3 Tage zugedeckt stehen lassen, ab und an einmal umrühren.

Dann siebt man den Sirup ab und gibt ihn in am besten dunkle Glasflaschen.

Im Kühlschrank aufbewahrt hält er auch bis zu nächsten Hollundersaison ( wenn man entsprechend viel Sirup gemacht hat). Es kann sich im Laufe Der Zeit ein Bodensatz bileden, der ist aber vollkommen unbedenklich auch etwaige Kristalle, die sind vom Zucker.


Angefangene Flaschen halten sich leider nicht allzu lange, es kann durch Verunreinigungen  sich auch mal Schimmel bilden. Eine Freundin gab mir den Tip, den fertigen Hollundersirup nochmals aufkochen und heiß in die Flaschen zu füllen.

Dann hält er auch länger, aber verliert auch etwas an Geschmack.

 

Kleiner Tip, wer die Schwebstoffe nicht mag sollte den Sirup filtrieren.

 

So wie ihr sehr meiner ist fertig. Er ist sicherlich auch ein gern gesehenes Mitbringsel, wenn man wo eingeladen ist. Eine Flasche Sekt dazu ein noch ein paar Minzblätter und schon kann die Party steigen.

 

Tolle Glaschflaschen gibt es zur Zeit bei Norma, aber auch bei KIK , Tedy und Pfennigpfeifer wird man fündig.

 

Viel Spaß beim selber probieren.

 

Eure Sinny

 

Repost 0
Published by sinnysonnenschein - in Rund um mich
Kommentiere diesen Post
2. April 2014 3 02 /04 /April /2014 10:14

und ich beginne es erst im April.

 

Entschuldigung das ich mich erst heute wieder melde. Irgendwie fehlt die Lust, die Zeit und dann kommen eben Sachen dazwischen.

 

3 Monate sind rum und es hat sich einiges getan in der Zeit. Ich habe mein 1jähriges in meinem Labor gefeiert, wobei gefeiert das kann man so nicht sagen. Eher irgendwie abgehakt, das man da nun schon 1 Jahr ist.

Mehr möchte ich dazu nicht schreiben-einfach zu privat!

 

Mein großes Kind ist im Februar nun volljährig geworden und wird im September nach erfolgreichen Abschluß der Schule (wir befinden uns schon im Vorprüfungsstreß) die Lehre als Krankenpfleger beginnen.

 

Im Februar haben wir dann 14 Tage in der Sonne verbracht, in Marsa Alam (Ägypten).

 

883.JPG

 

In meinem Umkreis haben so einige komisch reagiert, als ich ihnen gesagt habe das ich nach Ägypten fahre. Nunja es hat ja in den letzten Jahren und Monaten so einiges gegeben, an Anschlägen und Terrorwarnungen,jedoch hatten wir keinerlei Angst.

Und wir haben uns da die 14 Tage sehr sicher gefühlt. Es war ein richtig tolles Hotel, was man wirklich sehr empfehlen kann, das

 

                                                                            Iberotel Samaya in Marsa Alam.

 

 

 

DSC01319.JPG

 

Ein TUI Best Family Hotel, wo vorallem deutsche Gäste sich wirklich wohl fühlten und ihren Urlaub in vollen Zügen genossen.

Nur 40 % Auslastung waren Mitte Februar in dem Hotel, was wir natürlich absolut genossen haben. Es war Erholung pur.

 

                                                              Blick auf einen Hotelkomplex des Samaya Hotels

 

738.JPG

 

Und das Meer war trotz das an manchen Tagen eine steife Brise blies, einfach traumhaft. Vorallem das Riff und seine Bewohner, von Horst dem 1,50 m Barracuda und seinen Schwarm Fischen, über 80 cm Barsche, Karettschildkröten, Blaupunktrochen, Feuerfische, wunderschöne Korallen und Seeanemonen und den zu 100tausenden Fischen ins allen Farbvarianten.

 

                                                                              Panoramabild Corayabucht

                           

 

Privates 1868

 

 

 

                                                                                   Riesenkarettschildkröte

 

 

Privates-4746.JPG

 

 

                                                                                     Korallen im Roten Meer

 

                           Privates-4582.JPG

 

                                                                               Bunte Fische im Roten Meer

 


Privates-4598.JPG

 

So und nun sind wir schon wieder über 4 Wochen zu Hause und auch hier hat der Frühling nun auch Einzug gehalten. Den Schnee im Winter 2013/14 können wir nun abhaken und uns auf die sonnigste Zeit des Jahres freuen.

 

P1020919.JPG

 

 

So das ist ein kleiner Abriss meiner letzten 3 Monate.

 

Eure Sinny

 

 



Repost 0
Published by sinnysonnenschein - in Rund um mich
Kommentiere diesen Post
7. Januar 2014 2 07 /01 /Januar /2014 21:24

2013 war ein besonderes Jahr für mich. Zum einen hab ich mich mit der Zahl 2013 nicht anfreunden wollen und es dann ziemlich schnell doch müssen.

Im Februar lief mein Jahresvertrag im Pflegeheim als Betreuungskraft für an Demenz erkrankte Menschen aus und ich wusste ja nicht ob es weiter geht.

Im Laufe 2012 habe ich so einige Bewerbungen in Richtung Arzthelferin, Dokumentantionsassistentin , Laborhelferin und meinen gelernten Beruf medizinisch technische Laborassistentin.

Im Januar hatte ich dann ein Vorstellungsgespräch in einem Labor und hatte ansich wie so meist keine Hoffnung.

Doch es sollte anders kommen. Nach meinem Urlaub und meiner Probearbeit im Labor, hatte ich zum 4.3.2013 einen unbefristeten Arbeitsvertrag in der Hand.

 

Jaaaaaaaaaa endlich wieder in meinen gelernten Beruf.

 

Gut die Arbeitszeiten sind für mich als alleinerziehende Mutter nicht wirklich ideal ( 13 Uhr bis abends open End), aber ein neuer Lebensabschnitt war es schon.

Nun sind 10 Monate herum und noch immer fahre ich den selben Weg ....

 

Was gab es noch.... der eben schon genannte Urlaub auf Djerba.


P1000908.JPG

 

Das erste Mal seit 2003 wieder in den Urlaub geflogen.

Erholung sollte es werden, baden wollten wir gehen, einiges sehen und Spaß sollte nicht zu kurz kommen.

Nicht alles sollte in Erfüllung gehen, denn ich hatte eindeutig zu wenig warme Sachen mit und schon in der 1. Woche war ich richtig krank.


P1000828.JPG

 

In der 2. Woche wurde es dann besser, wenn auch die Temperaturen dennoch nur zwischen 10 und max. 14 Grad waren und ein baden wirklich nicht möglich waren.

 

Dann gings mit der Arbeit los. Im Mai war dann mein Sohn mit Spontanpneumothorax im Krankenhaus. War eine schwierige Woche für uns alle, denn das kam alles so spontan und neu für uns war es allemal.

Die Angst dann, das es nochmal auftritt war immer da. Zum Glück ist bis dato wirklich kein 2 Pneu aufgetreten.

 

Der Sommer lief ganz normal ab, nur ich war irgendwie Urlaubsreif-aber kein Urlaub in Sicht. Dennoch hatte ich 2 Tage Urlaub mir im Juli gegönnt-Grund die Hochzeit meines Bruders in Bayern.

Es war richtig schönes ideales Wetter zum heiraten und für uns ein paar Tage zum Ausspannen in der Gemeinde Etzenricht.

 

Im September 2013 war dann meine Probezeit vorbei und auch endlich 1 Woche Urlaub, die vorallem im Garten meiner Eltern genossen wurde.

 

P1010318.JPG

 

Schnell neiget sich das Jahr dann dem Ende, wir geniessen die paar schönen Tage und ziehen ein Fazit.

 

P1010910.JPG

Es war ein Jahr mit einigen Veränderungen. Meine Tochter in weiterführender Schule, mein Sohn sein letztes Schuljahr beginnend. Einen Ausbildungsplatz suchend im Bereich Krankenpflege. Ich neuen Job, mit Arbeitszeiten wo nicht nur meine Kinder sich dran gewöhnen mussten.

Gesundheitlich einiges im Argen bei allen.

 

Damit blieb natürlich mein Blog hier auch ein bissel auf der Strecke, denn es gab eben wichtigeres zu tun.

 

2014 .... was wird es bringen. Lassen wir uns überraschen.

Ich hoffe auf einige Leser mehr auf meinem Blog und nicht nur stille Leser.

 

Alles Gute für 2014 allen meinen Lesern

 

Eure Sinny

 


 

 

 

 

Repost 0
Published by sinnysonnenschein - in Rund um mich
Kommentiere diesen Post
14. Oktober 2013 1 14 /10 /Oktober /2013 22:13

 

 

Diese Frage stellte ich mir auch, als eine sehr gute Freundin mir bei meinen Magenbeschwerden Tee vom Birkenporling (Piptoporus betulinus ) empfahl.

(Auch bei Nagelbettentzündungen soll er helfen, wenn man ihn in rohen Zustand auf die Wunde *verpflastert* - aber das haben wir noch nicht probiert.)


Ich erzählte meinen Freund und Partner davon und schon war der *Pilzsuchtrieb* entfacht. Schon 2 Tage später hatte ich den ersten Birkenporling in der Hand und nun belas ich mich intensivst im Internet und wurde fündig!

Fündig wird man in Birkenwäldern, aber nur an kranken und abgestorbenen Birken ist der Pilz zu finden. Meist wächst er am Stamm entlang, auch in 3 Meter Höhe haben wir ihn gesehn.

Aber auch an unten liegenden Ästen war er zu finden.

Verwechseln sollte man ihn nicht mit den auch besonders an Birken wachsenden Zunderschwamm. Aber den Unterscheid sieht man relativ schnell, der Zunderschwamm ist wesentlich holziger und der Hut ist nicht bräunlich wie auf den Bildern zu sehen.

www.passion-pilze-sammeln.de  half mir dabei sehr weiter bei all meinen Recherchen. Vielen Dank an die Seite für die vielen tollen Informationen , vorallem zum Herstellen des Sudes. 


Und nun war ich gefesselt von dem Thema.

 

P1010737.JPG

 

Das war unsere 2. Ausbeute als wir am 3. Oktober einen Birkenwald suchten und fanden.

 

Foto-2-.JPG

 

Und das aus einem anderen Wald innerhalb einer Stunde gefunden. Der Blick ging nun beim Pilzesammeln nicht mehr nach unten, sondern immer nach oben!

 

Und nun wollten wir halt die Wirkung selber an uns testen. Wir lasen nach und haben wie vorgeschlagen die Pilze grob gesäubert, teilweise geschält und dann in kleine Stücke geschnitten. Dabei viel uns auf das irgendwie jeder Pilz anders war. der eine wie ein Schwamm, der andere wie Gummi und andere waren wie Leder beim schneiden.

Bedenklich werden die Pilze nur wenn sie an der unteren Seite schwarze Punket aufweisen und langsam anfangen zu schimmeln, was aber zeitlich erst auf das Ende des Jahres festgelegt wurde.

Meine Freundin gab mir den Tip - Erntse sie solange die Walnüsse noch nicht von den Bäumen gefallen sind.

Also ist nun bester Erntezeit, die Walnüsse hängen noch :).

 

Also frisch geschnitten und ausgebreitet trocknen wir sie nun.

P1010739.JPG

 

Als Abschluss der Trocknung soll man sie noch im Ofen bei 50 Grad richtig trocknen.Vorsicht nicht wie ich teilweise rösten :), dann wird es weniger an Wirkung und man schmeckt es auch.

 

Richtig trocken sind sie wenn sie rascheln oder bei Scheiben richtig krachen.

 

P1010767.JPG

 

  Auf den Teller hab ich sie dann nochmals warm gestellt-geht gut wenn man Brötchen warm macht oder Pizza gebacken hat etc. - Dannach rein und die Restwärme nutzen.

 

 

P1010741.JPG

 

Dann werden die Birkenporlinge fein gemahlen. Das ist aufwendiger als man denkt, denn sie sind ganz schön widerspenstig und man braucht Geduld und das richtige Gerät.

Alte Kaffeemühlen gehen bei Scheiben ganz gut-ansonsten muss man es halt versuchen. Mit Pürierstab geht es nicht!

 

 P1010776.JPG

 

Die trockenen Birkenporlinge abgefüllt in Gläser halten sich einige Jahre, wenn man sie dunkel stellt- oder braune Gläser verwendet, die man leider auch sehr wenig bekommt.

Braune Gläser entweder im www kaufen, Kaffeeweißergläser, Bebevita Milchbreigläser ... mehr fällt mir nicht ein.

Ich habe meinen Vorrat an Marmeladengläsern genommen, wie man sieht!

 

P1010772.JPG

 

Für den Sud nimmt man 2 Teelöffel auf 500 ml kaltes Wasser. Das kocht man auf und lässt es dann 20 min kochen. Dann durch ein Filter filtern und in eine dunkle Flasche abfüllen. So hält es sich ca 5 Tage im Kühlschrank.

 

 P1010774.JPG

 

Anfangs sollte man sich rantasten. 1 Teelöffel erstmal probieren. Der Geschmack ist halt von Sud zu Sud auch etwas unterschiedlich. Hat man besonders viel kleine junge Pilze ist der Geschmack einfach nur wie Pilzwasser. Hat man doch etwas ältere Pilze dann schmeckt es leicht bis teilweise auch stärker bitter. Man kann es mit Honig süßen, das haben wir aber bisher vermieden.

Ich habe dann pro Abend ein Schnapsglas getrunken und nun bin ich bei 2-3 Schnappsgläsern am Tag. Ich bekomme sie ohne Probleme runter.

Auf nüchternen Magen morgens kann man auch ne Rollkur machen und aller 5 min die Liegeposition wechseln.

 

Wir sind noch in der Testphase und unserer bisherigen Erfolge sind, das wir weniger Hunger haben.

Einen geregelten Stuhlgang vorallem bei meinem Freund ist aufgefallen.

Die intensiveren Magenschmerzen sind bei ihm auch weg, bei mir ist noch dieses Zwicken zu spüren.

 

 

Ferner wirkt Piptoporus betulinus gegen (lt. og. Webseite)

  • Verdauungsbeschwerden
  • Blähungen und Blähbauch
  • Allergiebedingte Krankheiten wie Hautjucken
  • Lebensmittelallergien
  • Pickel und Mitesser
  • Nachlassenden Haarwuchs
  • Brüchigkeit von Nagelwuchs
  • Überempfindlichkeit der Augen, z. B. bei plötzlichem Lichtwechsel
  • Kälteempfindlichkeit
  • Schlafstörungen
  • Schluckauf (Krampflösender Einfluss auf das Zwerchfell)
  • Ermattung und Erschöpfung
  • Migräneanfälle
  • Brustdrüsenentzündung

 

Wir werden ihn weiter testen und ich werde hier weiter darüber berichten. Nach dem Fund vom letzten Wochenende reichen wir nun auch sehr lange mit unseren Vorräten.

                                                                                                 Hutseite

P1010757.JPG

 

Der Pilz unten links hat einen Durchmesser von 15 cm :) , jedoch hatte ich bisher noch nicht den Platz für ihm zum Trocknen. Wir haben die kleineren wesentlich lieber geputzt und getrocknet.

                                                                                        Unterseite

P1010763.JPG

 

So das solls vorerst gewesen sein -ich berichte bald weiter wie es uns ergeht mit unseren Birkenporlingen.

 

 

Eure Sinny

 

 

 

 

 

 

Repost 0
Published by sinnysonnenschein - in Rund um mich
Kommentiere diesen Post
7. Oktober 2013 1 07 /10 /Oktober /2013 10:58

P1010132.JPG

 

Hummel auf meiner Azalee die den Sommer auf meinem Balkon sein darf

 

P1010409.JPG

 

Meine Kapuzinerkresse, die meine Salate auch verfeinert.

 

P1010400.JPG

 

Aus meinem Saatpäckchen von Grünländer Käse -wunderschön.

 

P1010640.JPG

 

Passiflora auf meinem Balkon

 

  P1010666

 

Nächtlicher Besuch einer wunderschönen Libelle

 

 

Bald mehr!

 

Eure Sinny

Repost 0
Published by sinnysonnenschein - in Rund um mich
Kommentiere diesen Post
13. Mai 2013 1 13 /05 /Mai /2013 21:47

kleine Sorgen, große Kinder - größere Sorgen.

Meist trifft es doch so zu -oder?

 

Ich habe diesen Blogbeitrag erstellt, weil ich mit Müttern von Kinder in Kontakt treten möchte die in jungen Jahren (15-20 Jahren) einen sogenannten Spontanpneumothorax bekommen haben.

Die Mütter/Väter deren Kinder das hatten, wissen wovon ich schreibe und wissen um diese Diagnose.

Meinen Sohn hat es an dem Abend vor Himmelfahrt wie aus heiterem Himmel getroffen. Von jetzt auf gleich hatte er in der rechten Brust Schmerzen, wir hatten auf einen eingeklemmten Nerv getippt und auch noch etwas Zeit vergehen lassen bis wir dann ärztlichen Rat uns geholte haben.

Nachts dann die gesicherte Diagnose :(. Seit dem liegt er nun auf ITS mit dem Pneuschlauch und wir warten nun sehnlichst, das das Blubbern aufhört.

 

Gern würde ich Kontakt aufnehmen mit Familien , denen das auch passiert ist. Über einen Informationsaustausch würde ich mich sehr freuen.

 

Was uns sehr bewegt die Frage nach der Rückfallwahrscheinlichkeit ohne OP?

Wie kommen die Kinder/Jugendlichen mit der Situation dannach klar?

Haben sie Angst das es wieder passiert, können sie wieder so unbeschwert Sport treiben wie vorher?

 

Wäre sehr schön wenn sie Eltern bei mir melden unter meiner Emailadresse sinny68@web.de.

 

Vielen Dank

 

Eure Sinny

 

PS: gern kann der Artikel auf Facebook geteilt werden.

Repost 0
Published by sinnysonnenschein - in Rund um mich
Kommentiere diesen Post
7. Mai 2013 2 07 /05 /Mai /2013 08:05

wer auf meinen Blog schaut, wird sehen das ich in den letzten Wochen kaum etwas getan hat.

 

Nunja es fehlt die Zeit und ich gebe zu auch etwas die Lust.

 

Woran das liegt .... in meinem Leben hat sich so einiges getan seit Anfang des Jahres. Nach ganz vielen Jahren des Suchens , tausenden Bewerbungen und vielen Bewerbungsgesprächen habe ich nun endlich wieder Fuß gefasst in dem Bereich den ich gelernt habe.

 

Ja ich bin seit Anfang des Jahres wieder Laborantin und ich freu mich wie ein kleines Kind. da dies auch einschneidend für meine Familie war, es viele Veränderungen in unserem Tagesablauf gab, habe ich einiges an Freizeit gern dafür geopfert-so auch meinen Blog.

 

Dennoch werde ich ihn wieder regelmäßig aktualisieren, vorallem mit Produkttest und diese natürlich in objektiver, direkter Sinnymanier. Ja ich weiß das ich viele Dinge kristischer als andere sehe und vorallem die Produkte des täglichen Lebens, gern etwas genauer unter die Lupe nehme.

 

In den letzten Wochen habe ich es auch strikt vermieden mich für bestimmte Produkttest zu bewerben, weil ich gerade Produkte die mit Süßstoffen gesüßte werden (außer natürlich Stevia) in meinem Haushalt keinen Einlaß bekommen. Gründe dafür habe ich in vielen meiner Blogs schon geschrieben, eben vorallem das so viele Süßstoffe umstritten sind!

 

So nun wünsche ich euch eine schöne Zeit und schaut gerne auf meinen Blog wieder vorbei

 

Eure Sinny

Repost 0
Published by sinnysonnenschein - in Rund um mich
Kommentiere diesen Post
27. Dezember 2012 4 27 /12 /Dezember /2012 21:06

vorallem beim kochen und backen.

 

Warum Vanillezucker kaufen wo nicht mal echte Vanille drinnen ist sondern nur Aroma, wenn man doch schnell und preiswert Vanillezucker herstellen kann.

 

Vanillezucker: Dazu nehme ich 500 g Zucker und eine Vanilleschote die ich aufschneide, das Mark ausschabe und mit dem Zucker vermische. Die Vanilleschote gebe ich dann noch in den Zucker mit rein. Aber niemals dann mit in die Speisen.

 

Zitronenzucker stelle ich auch selber her. Ich kaufe ungespritze Zitronen und wasche sie heiss ab, dann reibe ich sie mit einer feinen Reibe und gebe das geriebene in ein kleines Glas. Dazu einen Esslöffel Zucker und mische es. Bis zu 200 g Zucker gebe ich auf 2 abgeriebene Zitronenschalen. Gut durchmischen und desöfteren kontrollieren, damit es nicht schlecht wird.

 

Cappuccino kann man auch selber machen, dann weiss man was auch selber drin ist.

200g Kaffeeweißer, 85 g löslichen Kaffee, 200g Zucker, 120 g Kakaopulver alles mischen und dann probieren.

 

Also probiert es mal aus, ich benutze alles 3 Sachen schon seit Jahren und spare.

 

Eure Sinny

 

noch einen Tip am Rande: Puderzucker kann man auch selber machen, indem man Kristallzucker in in Küchenmaschinen zerkleinert. Leider eignen sich nicht alle Küchenmaschinen dazu bzw machen die Messer stumpf. Damit kann man am meisten sparen.

Repost 0
Published by sinnysonnenschein - in Rund um mich
Kommentiere diesen Post
27. Dezember 2012 4 27 /12 /Dezember /2012 20:20

 

spät aber nicht zu spät kommt nun das versprochene Rezept mit Anschauungsmaterial.

 

P1000627.JPG

 

Ansich macht man aus dem Teig nur 1 Stollen, da ich aber den ganzen nicht selber vertue, mache ich halt 2 kleinere Stollen.

 

 

Zutaten:

Teig: 500g Mehl,1 Päckchen Backpulver, 250g Magerquark, 100g gehackte Mandeln, 1 TL löslichen Kaffee, 2 Eier, 125 g Zucker, 175 g Butter, 1 Prise Salz, 1 Päckchen Vanillezucker

 

Füllung: 200g Nougat, 75 g Amarettinis, 2 Esslöffel Amarettoschnaps

 

Dekor: 3 Esslöffel Mandelblättchen geröstet, 25 g Butter geschmolzen, Puderzucker

 

Zubereitung:

Butter, Eier, Zucker, Vanillezucker cremig rühren

 

P1000621.JPG

 

dann Mehl, Quark, Backpulver,Kaffeepulver, Salz, Mandeln dazu und zum Stollenteig verarbeiten.

 

P1000622.JPG

 

Dann den Teig ausrollen ca 40x40 cm bei einem Stollen bei 2 dementsprechend kleiner,

 

P1000623.JPG

den Nougat klein schneiden, die Amarettinis mit den Amarettoschnaps beträufeln und auf den ausgerollten Stollenteig verteilen.

 

Dann alles zuzammenrollen und entweder auf dein Blech-oder wie ich in Kastenform geben und 40-45 min bei 175 Grad Umluft backen.

P1000626-Kopie-1.JPG

 

 

 

Auf den noch warmen Stollen die geschmolzene Butter aufpinseln, Mandelblättchen obenauf und mit Puderzucker zuckern.

 

P1000628.JPG

 

 

 

Und dann nur noch geniessen :)Lasst es euch schmecken.

 

Eure Sinny

 

 

 

 

 

Repost 0
Published by sinnysonnenschein - in Rund um mich
Kommentiere diesen Post

Über Diesen Blog

  • : SinnySonnenscheins Blog
  • SinnySonnenscheins Blog
  • : Ich teste gerne neue Produkte und teile das auch mit meinen Freunden,Bekannten,Kollegen und im www. Außerdem schreib ich gerne auch mal was mir so tagtäglich passiert im realen Leben und im www, vorallem Facebook.
  • Kontakt

Links